Deutsch
Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation Direkt zur Unternavigation
Eine kleine Auswahl der im Burgsaal gezeigten Handtaschensammlung
 

Kreismuseum Wewelsburg

Burgwall 19
33142 Büren-Wewelsburg
Tel.: 02955 / 7622-0
Fax: 02955 / 7622-22
E-Mail an uns senden

 

In Frauenhand - Zur Geschichte der Handtasche

Vom 2. Oktober bis 4. Dezember 2011, Burgsaal der Wewelsburg

Die Geschichte der Handtasche geht zurück bis ins 18. Jahrhundert. Als Vorläufer der Handtasche gab es bereits um 1650 die Gewandtasche, die Frauen unter ihrem Rock trugen und darin z.B. Riechsalz, Geld und Schlüssel bei sich trugen. Ende des 18. Jahrhunderts änderte sich die Mode und in der Hand getragene Beutel oder Taschen übernahmen die Funktion der Gewandtasche.

Die Ausstellung „In Frauenhand – Zur Geschichte der Handtasche“ zeigt die Kulturgeschichte der Handtasche von ihrem Anfang bis in die Gegenwart. Das Kernstück der Ausstellung bildet die Sammlung von Frau Ursula Kayser, Göttingen. Sie hat etwa 600 Handtaschen aus der Zeit von 1830 bis 1960 gesammelt. 300 Taschen werden im Burgsaal der Wewelsburg präsentiert.

Das Begleitprogramm zur Ausstellung wird wissenschaftliche Vorträge sowie volkskundlich-handwerkliche Angebote beinhalten. Die Familienführung zeigt u. a. Taschen und Aufbewahrungsbehälter in den verschiedenen Ausstellungseinheiten  wie Landwirtschaft und Handwerk, der Feuerwehr und der Archäologie des Historischen Museum des Hochstifts Paderborn.

 
Direkt zum Seitenanfang Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation Direkt zur Unternavigation
 
Direkt zum Seitenanfang Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation Direkt zur Unternavigation
Um den Text anzuhören, verwenden Sie bitte ReadSpeaker A A A