Deutsch
Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation Direkt zur Unternavigation
Die Reformation in Westfalen – Regionale Vielfalt, Bekenntniskonflikt und Koexistenz
 

Kreismuseum Wewelsburg

Burgwall 19
33142 Büren-Wewelsburg
Tel.: 02955 / 7622-0
Fax: 02955 / 7622-22
E-Mail an uns senden

 
26.10.2017, 19.00 Uhr

Die Reformation in Westfalen – Regionale Vielfalt, Bekenntniskonflikt und Koexistenz

Vortrag im Turmzimmer der Wewelsburg

Zwar wurde Westfalen erst relativ spät von der reformatorischen Bewegung erfasst und in manchen westfälischen Städten blieb sie in den Anfängen stecken. Doch das in  vielfältige Territorien zersplitterte Gebiet hatte schließlich in spezifischer Weise durchaus Anteil am großen Reformationsgeschehen.

Der Münsteraner Historiker Prof. Dr. Werner Freitag, ein Kenner der westfälischen Reformationsgeschichte, zeichnet in diesem Vortrag die großen Linien und regionalen Spezifika der Reformation in Westfalen nach.

Referent: Prof. Dr. Werner Freitag, Abteilung für Westfälische Landesgeschichte am Historischen Seminar der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

Eintritt frei


Hinweis: Am Vortragsabend ist das Historische Museum des Hochstifts Paderborn bis 18.45 Uhr geöffnet.

Zurück
 
 
Direkt zum Seitenanfang Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation Direkt zur Unternavigation
 
Direkt zum Seitenanfang Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation Direkt zur Unternavigation
Um den Text anzuhören, verwenden Sie bitte ReadSpeaker A A A